Wochenendfeling

Mood: Ochja - ziemlich gechillt
Musik: gerade so keine wirkliche - außer die Geräusche meiner Waschmaschine
Erkenntniss: Es ist blöd, wenn man vergisst Kalender zu führen

 

Also - der Rechner funktioniert nun übrigens wieder vollkommen, auch wenn es bis dahin ein großes hin und her war und noch einige Stunden in Angriff genommen hat. Und zu beginn nächsten Monats werden wir uns der Problematik neuer Router stellen - hrhrhrhr - oh man, das kann was werden.

Es ist Samstag und obwohl der Tag einfach nur früh losging, war alles ziemlich entspannt. Erst sind wir bei Aldi einkaufen gewesen, dann bei meinem Lieblingsbäcker und wieder nach Hause um die Einkäufe auszupacken und dann munter mit dem Fahrrad auf den Markt.
Wir haben derzeit so tolle Coupons von Dunkin Donuts - unter anderem solche, wo man eine 12-Box Donuts bezahlt und eine zweitre dazu gratis bekommt. 24 Donus für 9 Euro oder so. Wer holt denn auch für sich alleine so viele Donuts.
Eigentlich wollte ich heute Mittag zu Chrissy fahren und dachte mir gut okay... dann kann ich denen ja die zweite Box mitbringen. Und kaum war ich zu Hause, da ruft sie an und teilt mir mit, dass sie das heute verschieben muss. Nun sitze ich eben doch mit so vielen Donuts da - auch wenn die erste Box sich dank Ingo und mir gerade so ein wenig geleert hat.

Tja - ansonszen gibt es nun gleich Abendbrot und dann werde ich meinen Hintern mal in das Spiel hinein bewegen und dannweitersehen - und morgen kommt dann das Julchen zu mir. Yippi!  

26.7.08 19:57, kommentieren

Werbung


Kabelsalat

Mood: Ausgeschlafen und dennoch irgendwie dämmerig
Musik: Keine - Ingos geächze beim Arbeiten
Erkenntniss: Immer erstmal nachschauen. Soll helfen
 

Nachdem am Wochenende unser Rechner Eindrucksvoll demonstriert hat, dass er gerne ein wenig mehr Aufmerksamkeit hätte, besonders im Bereich der Wartung, haben wir uns also kurzer Hand entschlossen, den Plan endlich in die Tat umzusetzen und unseren Rechner ein wenig aufzurüsten. Geplant war im Grunde erstmal nur ein neuer Ram-Riegel.

Die Erkenntniss ist folgende: Es ist erstaunlich, dass der Rechner knapp vier Jahre wirklich gut lief mit einem einzigen Ram-Riegel mit 256MB. Die Aussage von Ingo war folgende: "Ups, ich dachte das wäre mehr"

Also sind wir artig zu Conrad gewackelt und haben uns nach neuen Arbeitsspeichern umgesehen. Naja - und dann kam uns da ein Angebot entgegen, gleich ein neuer Prozessor, Mainboard - na der ganze Kram eben. Und weil unser Netzteil dafür zu schwach war, gab es auch gleich ein neues Netzteil. Meine Hilfestellung dabei sieht wie folgt aus: Ich stehe daneben und schaue Ingo zu, wie er im Kabelsalat wühlt.

Tja, und wo er nun gerade so schön am Arbeiten ist und auch alles soweit schon fast fertig hat - hahahaha - wie soll es anders sein, es stimmt etwas nicht. Irgend ein Anschluss vom Netzteil ist nicht richtig, so dass es nicht passt. Irgendwas mit Pins und verkehrt herum. Ich habe nur verstanden, dass es nicht passt. Und Ingo, gerade in voller Panik kommt wenigstens auf die Idee um nochmal zu lesen und siehe da - da gab es einen Adapter. Alles Tutti also - will ich zumindest hoffen. Ich finde es zumindest beängstigend, wenn er anfängt darüber zu sinieren, welche der ganzen Kabel unnütz sind und welche nicht.

Erm ja - und wie Ingo so beiom sinnieren herausgefunden hat: Es gibt den Stecker mit den richtigen Pins, der brauch keinen Adapter. Aber rumjammern, warum das nicht gleich so war. Ich sollte meinem Freund wirklich mal beibringen sich die Dinge zuerst anzusehen und dann rumzuwerkeln.

Erstaunlicher Weise brauch Myblog gerade extrem lang zum laden der Seiten. So - der Rechner scheint soweit fertig zu sein - ich will nur hoffen, dass wir nacher das Betriebssystem nicht neu aufsezen müssen, das wäre wirklich mehr als ärgerlich. Vorallem weil ich meine XP-Cd erstmal suchen müsste - hoffen wir das beste. 

 

21.7.08 14:16, kommentieren

Und mal wieder ein Neuer

Mood: müde, aber normal
Musik: Quer Beet durch die Playlist
Erkenntniss: Man sollte das Hungergefühl nicht ignorieren

 

Keine Ahnung, welche Versuchsnummer dieser Blog nun hat, aber es wird wohl auch nicht mehr als eine weitere sein - nichts um was ich mir also Gedanken mache. Im Grunde kam ich durch Chris auf den Gedanken mal wieder regelmäßig einen Blog führen zu wollen.
Natürlich hätte ich das auch schon viel eher heute im Laufe des Tages in Angriff nehmen können. Ich bin allerdings damit beschäftigt gewesen den Rechner zu beschnurren, was im Grunde nur heißen will: ich saß nun ungefähr ein Viertel Jahr nicht mehr an diesem. Ich glaube das letzte mal war... ähm... okay es ist länger her. Ich glaube das letzte mal war im Januar oder so. Also musste ich mich auch erstmal durch meine Musiksammlung hier wühlen und durch die Filme und die Festplatte erstmal ein wenig befreien, weil meine Jungs das eben nicht so gerne machen.

 Ansonsten war der Tag eher sehr träge. Ingo kam heute früh um halb sechs oder so wieder. Aber immerhin war er mit seinem Pokerspiel erfolgreich und hat sich einen Buyin für das nächste Tunier erspielt. Dann war er um sieben wieder los Bloodbowl spielen, und um 12 dann im Bett, nur um nun wieder Poker im Verein spielen zu gehen. Klingt spannend, hm?
Nein im ernst, ich freue mich für ihn, wenn es ihm Spaß macht.

 Da ich heute aber selber eher sehr Spät - oder früh - ins Bett bin und nicht wirklich zum ausschlafen kam, war mein Tag in seinem Verlauf eher ein wenig... trüb. Man kann nun mal nicht alles haben.  Es gab die ewig gleichen kleinen Stressfaktoren. Und irgendwie konnte ich mich nicht aufraffen was essbares zu suchen, also habe ich das Hungergefühl ignoriert - und das war einfach keine gute Idee. Nun bin ich wenigstens satt, habe mir gerade noch eine Kopfschmerztablette eingeworfen, werde diese eigenwillige Rechnertastatur noch einen Moment verfluchen und dann gehe ich spielen.

Na mal sehen wie regelmäßig dieser Versuch nun wird.

Sternchen

14.7.08 21:45, kommentieren